Behandlungsergebnisse

Hier stelle ich Ihnen einige meiner Fälle etwas näher vor und möchte Ihnen damit einen kleinen Einblick in meine tägliche Arbeit geben.


Hund Johnny - geboren 2015 - Dobermann

 

Die Besitzerin des Dobermann Rüden Johnny kontaktierte mich im Oktober 2018. Johnny litt schon länger an immer wiederkehrendem Durchfall und fraß nie mit Appetit.

 

Zudem war Johnny sehr dünn (Rippen waren deutlich sichtbar).

Frauchen's Wunsch war es, dass Johnny etwas mehr auf die Rippen bekommt und sich der Kot zum Positiven reguliert.

 

Die Rationsüberprüfung ergab mehrfache Mineralienmängel

(u. a. Calcium/Phosphor, Jod) und eine Dysbalance in der Versorgung mit Protein & Energie.

 

Die Besitzerin erhielt von mir einen angepassten Rationsplan für Ihren Rüden, der die notwendigen Nahrungsergänzungen beinhaltete.

 

Dank der fleißigen Mitarbeit der Besitzerin schafften wir es gemeinsam, bis Februar 2019 Johnny wieder zu einer kräftigeren Körperkondition zu verhelfen.

 

Die Kotbeschaffenheit regulierte sich ebenfalls und heute erfreut sich der hübsche Rüde wieder bester Gesundheit :-)

 

(Fotos: Mit freundlicher Genehmigung der Besitzerin - vielen Dank!)

Oktober 2018: Erstvorstellung - Johnny war sehr dünn.

Angepasster Rationsplan (Wochenplan) für Johnny
Angepasster Rationsplan (Wochenplan) für Johnny

Februar 2019: Johnny hat nun eine kräftigere Körperstatur, der Kot hat sich reguliert und die Besitzerin ist auch wieder glücklich :-)



Hund Spikey - geboren 2015 - Havaneser

 

Spikey wurde mir im Januar 2018 vorgestellt. Zu diesem Zeitpunkt wog Spikey 8,7 kg. Zwar hat er natürlich auch einiges an Fell mit sich herum zu tragen, aber insgesamt war zu erkennen, dass seine Körperkondition noch etwas Optimierungs-Potenzial zeigte :-)

 

Er hatte ein bisschen zu viel "auf den Rippen", und sein Frauchen wünschte sich, dass er ein gutes Kilo abnimmt, um weiterhin ordentlich mit seiner Partnerin (Havaneser-Hündin Lucy) bei den sportlichen Gassirunden mithalten zu können.

 

Mittels einer Rationsüberprüfung stellte ich fest, dass Spikey erwartungsgemäß etwas zu viel an Energie zugeführt bekam. Aber nicht nur das. Leider ergaben sich bei der Überprüfung auch diverse Mineralienmängel, die jedoch mittels einer Futterumstellung und Zugabe eines Nahrungsergänzungsmittels sehr gut ausgeglichen werden konnten. Ich erstellte einen speziellen Diätplan und die Besitzerin fing sofort mit der erfolgreichen Umsetzung an (hier ein großes Lob an Frau Schöllhorn!). Um den Fortschritt stetig zu überprüfen, erstellte ich zudem eine Reduktionskurve für Spikey.

 

Im Zeitraum Januar bis Anfang April 2018 schafften wir es also, Spikey auf sein jetziges Zielgewicht von 7,5 kg zu bringen.

Er sieht blendend aus, hat nun eine sportlich schlanke Figur und Frauchen strahlt wieder vor Freude :-)

 

(Fotos: Mit freundlicher Genehmigung von Frau Schöllhorn - vielen Dank!)

Januar 2018: Spikey bei seiner 1. Vorstellung mit 8,7 kg
Januar 2018: Spikey bei seiner 1. Vorstellung mit 8,7 kg
Spikey's Reduktionskurve
Spikey's Reduktionskurve
April 2018: Spikey nach seiner erfolgreichen Diät mit nur noch 7,5 kg und deutlich schlankerer Taille & Bauchumfang :-)
April 2018: Spikey nach seiner erfolgreichen Diät mit nur noch 7,5 kg und deutlich schlankerer Taille & Bauchumfang :-)


Hund Maxi - geboren 2015 - Mix

 

 

 

Maxi kam mit seinem Frauchen im Dezember 2017 in meine Praxis.

 

Maxi ist ein sehr aktiver sportlicher Hund, der jedoch immer wieder Phasen hatte, in welchen er appetitlos war und schlecht fraß.

 

Sein Frauchen musste ihn förmlich zum vollen Futternapf tragen.

Das war natürlich für Beide keine schöne Sache.

 

 

Maxi’s Frauchen wünschte sich, dass er endlich mit Appetit frisst!

 

 

Wir stellten also die Ernährung von Maxi auf ein anderes Futter um und peppten dieses mit ein paar ausgewählten Nahrungsergänzungen auf.

 

Binnen kürzester Zeit verschlang Maxi seinen vollen Futternapf förmlich mit größtem Appetit!

 

 

Das Frauchen freute sich über diesen hervorragenden Appetit und auch Maxi fraß endlich wieder „wie ein normaler Hund“. 😊

 

(Fotos: Mit freundlicher Genehmigung von Frau Hördegen - vielen Dank!)

Dezember 2017: Maxi ist sportlich und fit, hat aber leider öfter mal keinen Appetit.
Dezember 2017: Maxi ist sportlich und fit, hat aber leider öfter mal keinen Appetit.
Februar 2018: Nach erfolgreicher Futterumstellung freuen sich Maxi und sein Frauchen über das normale Fressverhalten! :-)
Februar 2018: Nach erfolgreicher Futterumstellung freuen sich Maxi und sein Frauchen über das normale Fressverhalten! :-)


Hündin Ginni - geboren 2009 - Berger dés Pyrénéés

 

Die Hündin Ginni kam im Mai 2017 erstmals zu mir in die Praxis.

Sie hatte starken Haarausfall, kahle Stellen im Deckhaar, es wuchsen keinerlei Haare mehr nach, sie war zu dünn und die Besitzerin war völlig verzweifelt.

 

Ich erstellte eine Rationsüberprüfung und enttarnte damit gleich mehrere Mangelzustände (u. a.: Zu wenig Energie, Calcium, Magnesium, Zink, Jod). 

Mit einem detaillierten Futterplan erhielt die Besitzerin eine Anpassung der Futtermenge und notwendigen Ergänzungen.

 

Bereits im Juni 2017 begannen die Haare wieder zu sprießen!

Der Hündin ging es sichtlich besser.

 

Bei der letzten Kontrolle im Juli 2017 war Ginni kaum wieder zu erkennen: Dichtes schönes Haarkleid, kräftiges Wachstum und sie wirkte einfach gesünder und ist nun wieder in TOP Form! Und die Besitzerin ist überglücklich :-)

 

(Fotos: Mit freundlicher Genehmigung von Fr. Sandmair - vielen Dank!)

4.5.2017: Hündin Ginni, starker Haarausfall, kahle Stellen und zu dünn
4.5.2017: Hündin Ginni, starker Haarausfall, kahle Stellen und zu dünn
Rationsüberprüfung: Mehrfache Mineralienmängel & kritische Überversorgungen wurden aufgedeckt
Rationsüberprüfung: Mehrfache Mineralienmängel & kritische Überversorgungen wurden aufgedeckt
22.7.2017: Ginni's Haarkleid ist wieder wunderschön, dicht und glänzend!
22.7.2017: Ginni's Haarkleid ist wieder wunderschön, dicht und glänzend!


Kater Fritzi - geboren 26.3.2016

 

Der Kater Fritzi wog mit knapp 7 Wochen

nur 680 g, war sehr abgemagert und hatte Parasiten (Flöhe, Milben, Würmer) und das Horner-Syndrom.

 

Er wurde bei uns medizinisch behandelt und seine Besitzerin bekam von uns Unterstützung mit einer Wachstumskurve für Kitten (siehe Foto unten).

 

Mit regelmäßigen Gewichtskontrollen

(1x/Woche) begleiteten wir den aktuellen Entwicklungsstatus und wir konnten rechtzeitig einschreiten, falls die Gewichtszunahme nicht ausreichend war.

 

(Fotos: Mit freundlicher Genehmigung

von J. Hildebrandt - vielen Dank!)

24.5.2016: Kater Fritzi (geboren 26.3.2016), sehr abgemagert, krank und schwach.
24.5.2016: Kater Fritzi (geboren 26.3.2016), sehr abgemagert, krank und schwach.